Facebook

Find us on Facebook

"Ein Hauch von Hollywood" im Herner Bushikan e.V.
 
Filmaufnahmen in Herner Kampfkunstverein Bushikan 
 
Am vergangenen Wochenende waren Hakan und Rohina Haslaman aus Berlin für 2 Tage zu Gast im Bushikan e.V. an der Bochumer Str. 196. Der Produzent, Regisseur und Stuntman Haslaman wandte sich für sein aktuelles Filmprojekt erneut an den Vorstand des Herne Kampfkunstvereins. 
 
Die erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre gab den Ausschlag, mit den Meistern des Vereins einige Szenen für seine neueste Produktion aufzunehmen. 
 
In Absprache mit Herrn Haslaman, der mit dem Drehbuch die Rahmenhandlung vorgab, wurde vorab in mehrtägigen, intensiven Proben an der Stunt- und Kampfchoreografie akribisch gefeilt. Dies geschah durch die beiden Kampfkunstmeister Marcus Bartsch und Alexander Sworowsky. 
 
Insgesamt wurden am Wochenende Aufnahmen im Bereich der Flottmannstr. und im Innen- und Außenbereich an der Trainingshalle an der Bochumer Str. gemacht. 
 
Hierbei ging es auch um kleinere Sprechrollen, welche für die Weiterführung des allgemeinen Handlungsstranges notwendig waren. Allerdings lag der Schwerpunkt der Szenen im Action-Bereich, bei der eine häufige Wiederholung von Kampf-Sequenzen im Vordergrund gestanden hat. Dies war notwendig, um aus verschiedenen Perspektiven umfangreiches Filmmaterial für den Schnitt zur Verfügung zu haben. 
 
Herrn Haslaman brachte dafür eine reiche Auswahl an technischem Equipment, wie Kamera, Mikrofon, Beleuchtungsanlage, Reflektoren, etc. mit und bot den - insgesamt 9 beteiligten - Mitgliedern des Bushikan e.V. interessante Einblicke in die Filmarbeit. 
 
Die Aufnahmen liefen zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten ab. Geplant ist diesmal ein abendfüllender Spielfilm von ca. 110 Minuten Laufzeit. Einen Titel gibt es bislang noch nicht. Sollten sich geeignete Interessenten finden, steht sogar einer Aufführung auf der Leinwand Ende 2008 nichts im Wege, die technische Qualität des Materials wird hierfür erreicht. Alternativ bestehen auch Möglichkeiten für eine Verwendung für eine Fernseh- oder DVD-Produktion. 
 
Unter Umständen kann in einiger Zeit vorab ein Einblick in die aktuelle Arbeit von Hakan Haslaman auf der Internetseite "www.youtube.com" gewonnen werden. Dort sind auf jeden Fall bereits jetzt mehrere Projekte aus der Vergangenheit - teilweise in sehr guter Qualität - unter seinem Namen zu finden. Zusätzlich wird es selbstverständlich über "www.bushikan.de" weitere Informationen geben. 
 
Dieser letzte Hinweis bedarf besonderer Beachtung, da ein weiteres Highlight noch aussteht: Alexander Sworowsky und Marcus Bartsch werden im August 2007 einer zusätzlichen Einladung von Herrn Haslaman für weitere, kurze Dreharbeiten nach Berlin folgen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein. 
 
  
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok