Facebook

Find us on Facebook

Budo-Seminar Menden 2011
 
Vom 19.-20. Februar 2011 fand das 2. Int. Budo-Seminar in Menden statt. ca. 100 Teilnehmer waren bei diesem Seminar anwesend. Kyoshi Reinhold Aufenberg, 7.Dan Senkido konnte hochkarätige Referenten für dieses Seminar gewinnen.
 
 
Shihan Oliver Gugel, 7.Dan Nippon Jiu-Jitsu, Deutschland
Shihan Leo Bynens, 6.Dan Narabi Ryu Ju-Jutsu, Belgien
Shihan Helder Nunes, 6.Dan Kyoo Soku Seishin Ryu Jiu-Jitsu, Portugal
Renshi Frank Nickel, 5.Dan Guntai Ryu Jiu-Jitsu, Deutschland
Sensei Marcus Bartsch, 5.Dan Yamabushi Ryu Kenjutsu, Deutschland
Sensei Alexander Sworowsky, 5.Dan All Self Defence, Deutschland
Sensei Thomas Michels, 3.Dan Nippon Jiu-Jitsu, Deutschland
Sensei Erich Perl, 2.Dan Jiu-Jitsu, Deutschland
Sensei Sabrina Perl, 2.Dan Jiu-Jitsu und Tae-Bo Instructorin, Deutschland
 
Zu Beginn des Seminars gab es ein knackiges Aufwärmtraining
 
Tae-Bo Instructorin Sabrina Perl vom Jiu-Jitsu Center Samurai Hohenkirchen ließ die Halle erbeben. Eine schweißtreibende Angelegenheit.
 
Shihan Leo Bynens demonstrierte Nervendrucktechniken des Narabi Ryu Ju-Jutsu.
 
Der Spaß beim Training gehörte wie immer mit dazu.
 
Sensei Marcus Bartsch demonstrierte realistische SV-Techniken
 
Und immer hatte er ein lächeln auf den Lippen.
 
Shihan Helder Nunes aus Portugal zeigte schnelle und effektive Techniken seines Jiu-Jitsu Stils.
 
Alle Seminarteilnehmer kamen bei ihm auf ihre kosten.
 
Sensei Alexander Sworowsky zeigte harte und direkte SV-Techniken.
 
Seine Ansprungscheren sorgten für begeisterung
 
Der Präsident der Jiu-Jitsu International Deutschland, Shihan Oliver Gugel, stand wie immer unter Strom. Er demonstrierte Fixierungstechniken am Boden.
 
Die Kinder und Jugendlichen hatten ihren Spass.
 
Radikales aus dem "Ruhpott". Renshi Frank Nickel gab harte Konter- und Fixierungstechniken zum Besten.
 
 
Sensei Thomas Michels, 3.Dan Nippon Jiu-Jitsu, zeigte Techniken des Yaku-Kobu-Jitsu.
 
Kontrolle stand bei ihm im Vordergund.
 
Sensei Sabrina Perl, 2.Dan Jiu-Jitsu, ist seit 25 Jahren Wettkämpferin in Sachen Bodenkampf. Die mehrfache Meisterin zeigte den Seminarteilnehmern Kontrolltechniken in der Bodenlage.
 
Eine grosse Bereicherung für dieses Seminar.
 
Sensei Erich Perl, 2.Dan Jiu-Jitsu zeigte den Teilnehmern was Sache ist.
 
Kombinationstechniken und schnelle Würfe standen auf dem Programm.
 
Beim Seminar gab es noch einen offiziellen Teil. Mehrere neue Mitglieder und Dojos wurden in die Jiu-Jitsu International aufgenommen. Der Bushikan Herne erhielt seine Dojourkunde und ist nunmehr volles Mitglied der JJI sowie der IBBA.
 
Ebenfalls wurde Survival und Jiu-Jitsu Meister Erich Perl und Tochter Sabrina Perl vom Jiu-Jitsu Center Samurai aus Hohenkirchen in die Jiu-Jitsu International und IBBA aufgenommen. Erich Perl wird als Sektionschef für Survival und Wettkampfkoordinator Norddeutschland tätig sein. Eine grosse bereicherung für den Verband. Der Koordinator der IBBA, Renshi Frank Nickel, über gab seinem langjährigen Freund die Urkunde.
 
Gremiumsmitglied Marcus Bartsch war es eine grosse Ehre seinem langjährigen Budofreund Sensei Stanislaw Filipow vom Ose-Do-Club Wattenscheid die Dojourkunde der Jiu-Jitsu International zu übereichen. Auch der Ose-Do Club ist nunmehr volles Mitglied der JJI und IBBA.
 
Reihold Aufenberg und sein Team leisteten gute Arbeit bei der gesammten Organisation.